15. Juli 2017

THW-Feldkabelbau-Übung

DIGITAL CAMERA

Am 15.7.2017 führte die Fernmeledeeinheit des THW München am Isener Volksfestplatz eine Übung durch. Unter anderem wurde der Betrieb von Feldtelefonen und das Verlegen des zugehörigen Kabels geübt. Auch vier Mitglieder des BRK konnten an diesem interessanten Fortbildungstag mitwirken und neue Eindrücke aus dem Bereich des Fernmeldedienstes sammeln.

DIGITAL CAMERA

DIGITAL CAMERA

 

21. Mai 2017

Kreuzmarkt Isen

Beim heutigen Kreuzmarkt präsentierte sich die Bereitschaft Isen mit zahlreichen Helfern und drei Fahrzeugen: Zwei Rettungswägen und der Gerätewagen Sanität erregten großes Interesse. Besonderen Anklang fand die Schauübung „Fahrradsturz“. Der Losverkauf am Glückshafen wurde ebenso rege in Anspruch genommen. Als besonderes Highlight war auch die Rettungshundestaffel des Bayerischen Roten Kreuzes vertreten. Abgerundet wurde das Angebot durch praktische Übungen am Wiederbelebungssimulator und die Ausstellung der Feldkabeltelefone, die einsatzbereit geprobt werden konnten.

Kreuzmarkt 2017 (1) Kreuzmarkt 2017 (2) Kreuzmarkt 2017 (3) Kreuzmarkt 2017 (4) Kreuzmarkt 2017 (5) Kreuzmarkt 2017 (6) Kreuzmarkt 2017 (7) Kreuzmarkt 2017 (8) Kreuzmarkt 2017 (9)

13. Mai 2017

Erste-Hilfe Kurs in Isen erfolgreich absolviert

Elf Teilnehmer absolvierten heute, am 13. Mai erfolgreich ihren Erste-Hilfe-Kurs im Isener Freizeitheim.

Die Gruppe ging die Stations- und Wiederbelebungstrainings tatkräftig, motiviert und entschlossen an und zeigte großes Interesse am Erlernten.

Herzlichen Glückwunsch und hoffen wir dass es nie notwendig sein wird, das neu angeeignete Wissen anzuwenden.WhatsApp Image 2017-05-29 at 16.19.16 WhatsApp Image 2017-05-29 at 16.20.12

15. April 2017

Ankündigung: Erste-Hilfe-Kurs am Samstag 13.5 im Freizeitheim Isen

Am Samstag, 13. Mai findet im Isener Freizeitheim von 08:30 bis 16:30 Uhr ein Erste-Hilfe-Kurs statt.

Kosten: 35 Euro, für Betriebliche Ersthelfer werden meist die Kosten von der Berufsgenossenschaft übernommen

Teilnehmer/Zielgruppe: Betriebliche Ersthelfer, Übungsleiter, alle Führerscheinklassen, alle Interessierten

Anmeldung: Aufgrund einer vorgeschriebenen maximalen Teilnehmerzahl bitte vorab anmelden unter ehkurse@kverding.brk.de

10. April 2017

Bereitschaftsabend April: Bewusstseinsstadien

Der vierte Bereitschaftsabend in diesem Jahr widmete sich den Bewusstseinsstadien, über die Johannes Gorkotte kurz referierte. In der zweiten Hälfte übten Mitglieder die Glasgow-Coma-Scale an Mimen zu erheben. Außerdem wiederholte jeder Helfer die Stabile Seitenlage. Zuletzt übergab die Bereitschaftsleitung Ehrenurkunden an die Helfer des Sanitätsdienstes zum G7-Gipfel.

Raphael Schrimpf zeigt das Auffinden eines Patienten

Raphael Schrimpf zeigt das Auffinden eines Patienten

Raphael Schrimpf demonstriert die Stabile Seitenlage

Raphael Schrimpf demonstriert die Stabile Seitenlage

Helfer der Bereitschaft Isen üben die Stabile Seitenlage.

Helfer der Bereitschaft Isen üben die Stabile Seitenlage.

Luca Perzl erhebt die Glasgow-Coma-Scale bei einer Mime

Luca Perzl erhebt die Glasgow-Coma-Scale bei einer Mime

Übergabe der Urkunden zum Sanitätsdienst G7-Gipfel (v.l.n.r. Raphael Schrimpf, Johannes Gorkotte, Roman Geisenhof, Alexander Kraus, Joseh Keilhacker)

Übergabe der Urkunden zum Sanitätsdienst G7-Gipfel (v.l.n.r. Raphael Schrimpf, Johannes Gorkotte, Roman Geisenhof, Alexander Kraus, Josef Keilhacker)

9. März 2017

Ehrenamt in den BRK-Sanitätsbereitschaften – Immer da, wenn man sie braucht

Es ist bekannt, dass beim Roten Kreuz Erding viele Ehrenamtliche tätig sind. Was sie alles leisten eher weniger. So waren sie bei dem schweren Unfall auf der ST2084 in Richtung Dorfen im Einsatz.

Die Sanitätsbereitschaften in Dorfen, Erding und Isen haben viele sehr gut ausgebildete Ehrenamtliche. Vielen haben in Ihrer Freizeit eine Ausbildung zum Sanitäter, Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten absolviert. Das sind viele, viele Stunden der Ausbildung. Anschließend kommen die Ehrenamtlichen beispielsweise bei Sanitätsdiensten zum Einsatz. Da sie bei zahlreichen Veranstaltungen im Landkreis gesehen werden, ist dies weithin bekannt. Was eher unbekannt ist, ist die Tätigkeit im Rettungsdienst, in der Schnelleinsatzgruppe oder im Katastrophenschutz.

Ein Beispiel für den unermüdlichen Einsatz ist der schwere Verkehrsunfall auf der ST2084 mit neun Verletzten, darunter vier Kinder.

Die Integrierte Leitstelle in Erding alarmierte neben dem regulären Rettungsdienst die ehrenamtliche Schnelleinsatzgruppe Transport des BRK Kreisverband Erding und die Sanitätseinsatzleitung. Kurze Zeit später besetzten die ehrenamtlichen Helfer weitere Rettungswagen und eilten den Verletzten zu Hilfe.

Im Einsatzverlauf wurden zehn Patienten, darunter die vier Kinder in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Glücklicher Weise hatten alle nur mittlere und leichte Verletzungen.

Von ehrenamtlicher Seite waren die Sanitätseinsatzleitung mit einer Unterstützungsgruppe, die Schnelleinsatzgruppe Transport und das Kriseninterventionsteam beteiligt.

Das ist nur ein Beispiel für unsere vielfältige Arbeit. Bei uns kann sich jeder einbringen, auch ohne Affinität zu Blaulicht“ sagt der stellv. Kreisbereitschaftsleiter Leonhard Brummer.

Quelle: https://www.ed-live.de/nachrichten_details?id=78108