3. August 2021

IuK-Einsatz für die Bereitschaft Isen

BRK-Isen Einsatz 30.07.2021

Am Freitag den 30.07.2021 wurde die Bereitschaft Isen zu einem IuK (Information und Kommunikation) Einsatz gegen 18 Uhr alarmiert. Alarmiert wurden wir auf die A92 zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Mit uns im Einsatz waren mehrere Rettungswagen, 3 Rettungshubschrauber und Notärzte. Dies war der zweite Einsatz mit unserem IuK Fahrzeug.

18. April 2021

Neuer Bereitschaftsleiter gewählt!

Am 8. Februar wählte die BRK-Bereitschaft Isen Josef Keilhacker zum neuen Bereitschaftsleiter.

Die Wahl fand lockdown-konform per Videokonferenz statt, das Ergebnis war einstimmig. Seit 2013 gehört der 26jährige der Isener Bereitschaft an, sammelte bereits in der vergangenen Periode als stellvertretender Bereitschaftsleiter reichlich Erfahrung und ist mit den aktuellen Herausforderungen bestens vertraut. Das Ganze hatte nur einen Haken: Bereitschaftsleiter werden nicht gewählt, sondern vom zuständigen Kreisverband des BRK ernannt. Doch Dieter Pfanzelt, Leiter des für Isen zuständigen Kreisverbandes Erding, nahm als stiller Zuschauer und -hörer an der Videoschalte teil und ernannte Sepp Keilhacker unmittelbar nach der Wahl zum neuen Mandatsträger. Sein Vorgänger, Roman Geisenhof, Gründer und langjähriger Leiter der BRK-Bereitschaft Isen, trat nicht mehr zur Wiederwahl an, ist aber als Ausbildungsleiter weiterhin aktiv. Unter seiner Führung entwickelte sich die Bereitschaft Isen zu einer festen Größe im BRK-Gefüge. Aktuell zählt sie 53 ehrenamtliche Aktive und auch die Nachwuchsarbeit ist vorbildlich, 15 Heranwachsende engagieren sich in der Kinder- und Jugendgruppe.

Ebenso fand am 21.März die Wahl für den Jugendwart statt. Katharina Sieker löst als neue Jugendwartin Florian Pfisterer ab. Stephie Obermaier wurde als stellvertretende Jugendwartin gewählt. Flo bleibt in der Jugendarbeit noch aktiv, er wurde zum Kreisjugendwart ernannt.

10. März 2021

Rekord in Isen bei der Blutspende!

Am Freitag, den 5. März, folgten rekordverdächtige 204 Isenerinnen und Isener dem Aufruf des Bayerischen Roten Kreuzes zum Blutspenden. So viele wie noch nie zuvor! Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, Sie retten damit Leben! Die Schulturnhalle bot ausreichend Platz, um den aktuell gültigen Abstands- und Hygienebestimmungen Genüge zu leisten, die BRK-Bereitschaft Isen unterstützte den Blutspendedienst beim reibungslosen Ablauf und beteiligte sich am Auf- und Abbau. Wer auch beim nächsten Mal wieder Rettungsdienst und Notfallmedizin unterstützen möchte, sollte sich schon mal Freitag, den 18. Juni 2021 vormerken. Da heißt es dann wieder „Heute Blutspenden in Isen“.

10. Oktober 2020

Blutspenden in der Turnhalle

Am Freitag, den 2. Oktober 2020, lud das Bayerische Rote Kreuz zum Blutspenden in Isen ein, erstmals in die Turnhalle der Grund- und Mittelschule Isen. Die großzügige Räumlichkeit erwies sich als ideal, um sämtliche Corona-Auflagen zu erfüllen. Abstände konnten großzügig eingerichtet, Privatsphären respektiert werden, niemand kam sich in die Quere. Zum reibungslosen Ablauf trug die BRK-Bereitschaft Isen maßgeblich bei: Bei den laufend durchzuführenden Hygienemaßnahmen, der Betreuung und Versorgung von Spenderinnen und Spendern und nicht zuletzt beim Auf- und Abbau leisteten die Ehrenamtlichen insgesamt 110 Stunden. 150 Blutspenden wurden generiert, so viele wie noch nie zuvor. Und damit handelte Isen gegen einen Trend, denn Notfallmediziner, Rettungsdienste und Kliniken beklagen einen allgemeinen Rückgang der Spendenbereitschaft in Zeiten von Corona. Isen und seine BRK-Bereitschaft setzten ein Zeichen gegen diesen Trend. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

BSD1 BSD2 BSD3

26. September 2020

Rettung mit der Drehleiter

IMG_20200922_200028_2CS

… war das Thema unseres Bereitschaftsabends am 22.September.

Bei bestimmten Einsatzlagen kann zur Rettung von erkrankten oder verletzten Personen eine Drehleiter unterstützend eingesetzt werden. Zeno Solchenberger und Philipp Huber stellten den Mitgliedern der BRK Bereitschaft Isen den Ablauf eines solchen Einsatzes vor und infomierten über die wichtigsten Eigenschaften ihrer Drehleiter. Mit drei verschiedenen Krankentragen wurde die Rettung aus dem ersten Stock simuliert. Sowohl die Trage des Bereitschaftseigenen Rettungswagens, als auch die des BRK-Rettungsdienstes erwiesen sich als kompatibel mit der Tragenhalterung der Drehleiter. Herzliches Dankeschön an die Isener Feuerwehr und die beiden Kameraden für diesen interessanten Fortbildungsabend!

Ü4 Ü3

 

22. Juni 2020

Blutspenden in Corona-Zeiten

Bayernweit benötigen Krankenhäuser, Not- und Unfallmediziner rund 9000 Blutkonserven im Jahr, etwas mehr als 25 Blutbeutel pro Tag. Das so dringend benötigte Blut kommt von Spendern und Spenderinnen sämtlicher Blutgruppen, die sich in regelmäßigen Abständen anzapfen lassen, um andere Leben zu retten. Seit Jahren führt der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) entsprechende Termine auch in Isen durch, die lokale BRK-Bereitschaft unterstützt ihn stets dabei. Am Freitag, den 19. Juni, war es wieder einmal soweit. Allerdings schlugen die Ärzte ihre Liegen diesmal in der Grottenau auf und nicht wie bislang in der Schule. Und auch sonst war vieles anders. Das Corona-bedingte Einhalten von Abstandsregeln und die erhöhten Hygienemaßnahmen sorgten für mehr Platzbedarf und zeitliche Verzögerungen. Dennoch folgten mehr als 200 Isener und Isenerinnen der Einladung und ertrugen geduldig Wartezeiten von 30 und mehr Minuten. Selbst einsetzender Nieselregen schreckte die Wartenden nicht ab. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: 176 Beutel gespendeten Blutes wurden generiert, so viele wie noch nie zuvor in Isen! Und es hätten sogar noch mehr sein können: Rund 30 Freiwillige musste man auf das nächste Mal vertrösten, für ihre Blutabnahmen blieb nicht mehr genügend Zeit. Gegen Dreiviertel neun verließ der letzte Spender die Grottenau, anschließend hieß es Abbauen, Putzen, Desinfizieren, Zusammenpacken, Einladen. Nach 22 Uhr machte sich der Lastwagen des Blutspendedienstes auf den Weg nach Erding, doch die Arbeit und das Warten hatten sich gelohnt: Der Isener Blutspendetag generierte einen ganzen Wochenbedarf an Blutkonserven für Bayerns Krankenhäuser, Not- und Unfallmedizin. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Text und Foto: Peter Cronauer

IMG_9827

Bildunterschrift: Irmgard Hibler, 1. Bürgermeisterin der Marktgemeinde Isen, besuchte die BRK-Bereitschaft Isen bei den Vorbereitungen