4. März 2019

Einsatzübung in Poigenberg am 02.03.2019

Am Samstag, den 02.03.2019, lautete das Einsatzstichwort „Brand Wohnhaus, Personen in Gefahr“.

Um das Szenario so realistisch wie möglich nachzustellen, wurden die BRK Bereitschaften Erding und Isen von der Freiwillige Feuerwehr Pastetten (als Organisator) im Vorfeld angefragt, an dieser Übung teilzunehmen.

Mit zwei RTW´s und insgesamt sieben Personen beteiligten wir uns.

Die Patienten wurden von Atemschutzträgern der Feuerwehr aus dem Haus gerettet und kamen anschließend zur Verletzten-Sammelstelle, die vor unserem Eintreffen durch die FF Ottenhofen aufgebaut wurde.
An dieser Sammelstelle fand als allererstes eine Sichtung statt, um die Patienten nach Grad ihrer Verletzung einzuteilen und so nach Prioritäten behandeln zu können. Zusammen mit den First Respondern wurde eine Patientenversorgung durchgeführt, sodass anschließend ein fiktiver Abtransport organisiert werden konnte.

Es war eine lehrreiche Übung für alle Teilnehmer und hat aufgrund der super Zusammenarbeit und des tollen Teamgeistes viel Spaß gemacht.

Der FF Pastetten eine Dankeschön für´s Organisieren und an Alexander Fox (BASCHDING INFO: https://www.baschding-pastetten.de/ ), sowie dem Pressebüro Dinger (pressebuero-dinger.de ), für das Bereitstellen der Bilder !

2019-03-02 FFW Großübung Poigenberg 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019-03-02 FFW Großübung Poigenberg 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019-03-02 FFW Großübung Poigenberg 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019-03-02 FFW Großübung Poigenberg 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großübung Poingberg 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großübung Poingberg 7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großübung Poingberg 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Großübung Poingberg 8

10. Dezember 2018

Dezember-Bereitschaftsabend: Fallbeispiel mit Audio-Video-Debriefing

Die BRK Bereitschaft Isen führte am Montag einen besonderen Bereitschaftsabend aus: Bisher übten wir Fallbeispiele mit Beobachtern im gleichen Raum. Um den Übenden ein realistischeres Szenario zu ermöglichen und den Übungsteilnehmern ein besseres Debriefing zu bieten, beobachteten wir das Fallbeispiel aus dem Nachbarraum über mehrere Netzwerkkameras (Smartphones mit entsprechender App). Die so aufgezeichneten Videos unterstützten dann das strukturierte Debriefing. Im Rahmen dieser Nachbesprechung konnten einige kritische Szenen nochmal angeschaut und besprochen werden.

Mit weiteren technischen Verbesserungen, insbesondere beim Ton möchten wir diese Art der Kleinübungen demnächst wiederholen.

CB3500BD-FC07-41A2-B87E-DFE4C55410533243FFF0-F759-47AD-AE10-1D270A9956D2 D7D6B543-C105-4206-B80B-7D77A60A560FC0AB0F90-745C-4557-A602-DC0EFCE18EAF

4. Dezember 2018

DFB-Pokal-Achtelfinale

Forstern1

In Zusammenarbeit mit der Bereitschaft Hohenlinden bestritten wir am 18.November einen außergewöhnlichen und in unserer Gegend einmaligen Sanitätswachdienst: DIe Damen-Manschaft des FC Forstern traf zu Hause auf den VFL Wolfsburg. Strahlend blauer Himmel und eiskalte Temperaturen waren die Rahmenbedingungen, unter denen die Forsterner Damen ein respektables 0:9 Ergebnis erzielten. Unsererseits vielen Dank an die Hohenlindner Kameraden für das stets freundschaftliche und unkomplizierte Miteinander!

Forstern2

12. November 2018

Kinderstunde 12.11.2018

Am Montag, den 12.11.2018, fand die vorletzte Kinderstunde in diesem Jahr statt. Dort wurde das Thema „Verbände“ aus der Gruppenstunde davor nochmal aufgegriffen, wiederholt und ergänzt. Zusätzlich ging man noch auf das Dreieckstuch und die Rotkreuzgeschichte mit ein.

Die Kinder wurden in 2 Gruppen aufgeteilt, wo die eine Gruppe sich zuerst mit Verbänden auseinander setzte und die andere Gruppe mit dem Dreieckstuch. Bei den Verbänden wurde der Kopf-, Arm- und Beinverband gezeigt, geübt und gegenseitig fleißig verbunden. Auch ein verletztes Stofftierpferdchen wurde erfolgreich verarztet und bekam einen tollen Kopfverband gewickelt.

Die andere Gruppe lernte in der Zeit wie man mit einem Dreieckstuch eine perfekte Armschlinge, bei einem zum Beispiel gebrochenen Arm, bastelt. Außerdem wurde den Kindern gezeigt wie aus einem Dreieckstuch ein Tragering zum Transportieren von verletzten Personen zusammen gewickelt werden kann. Danach wurden die Gruppen getauscht.

Zum Schluss wurde die Stunde mit einem kleinen Film über das Rote Kreuz abgeschlossen, wo alle Kinder begeistert und neugierig zuschauten.

20181119_21091620181119_210718

23. Oktober 2018

Bereitschaftsabend am 8.10.2018

Am Montag, den 08.10.2018, trafen sich die Mitglieder der BRK Bereitschaft Isen wieder zu ihrem monatlichen Bereitschaftsabend.

Diesmal fand eine Auffrischung zum dem Thema „Thermische Notfälle“ statt.
Zunächst definierte der Referent Roman Geisenhof den Begriff „Thermischer Notfall“.
Um anschließend in Gruppenarbeiten die zwei  Notfälle „Hitzeerschöpfung“ und „Hitzschlag“ ausarbeiten zu lassen, sodass sie von der jeweiligen Gruppe allgemein vorgestellt werden konnten.
Das theoretisch erlernte Wissen konnte auch gleich in zwei Fallbeispielen praktisch umgesetzten werden.

Abschließend ist zu sagen, dass es wieder ein sehr Lehrreicher Abend mit viel Spaß und guter Laune war.

FXEB9664 CZGA9330

16. Oktober 2018

IuK- Übung am 16.10.2018

Am 16.10.2018 trafen sich einige Mitglieder der Bereitschaft Isen zu einer Funkübung.

Das Einsatzzenario war ein großer Verkehrsunfall auf der A94 Ausfahrt Lengdorf.

Ein Mitglied übernahm den Einsatzleiter, der stets den Überblick über den gesamten Einsatz behielt. Drei weitere Mitglieder unterstützten den Einsatzleiter dabei und koordinierte die jeweiligen Einsatzabschnitte.

Dabei übernahmen sie folgende Aufgaben:

  • Koordination des Abschnittes Bereitstellungsraum (Sammelort für alle Einsatzfahrzeuge)
  • Kommunikation zwischen Einsatzstelle und Leitstelle
  • Registratur aller Patientendaten und Schadenskategorien

 

Nach ca. 1 1/2 Stunden waren alle simulierten Patienten in ein Krankenhaus untergekommen.

Es war eine gelungene Übung, bei der auch Neumitglieder, die ein solches Übungskonzept noch nicht kannten, einiges dazulernten.

LSAT5923 LVGJ5443 SKMA9313