10. September 2018

Infusionen und Injektionen – Bereitschaftsabend am 10.09.2018

Am Montag, 10. September 2018, trafen sich die Mitglieder der Bereitschaft Isen zum monatlichen Bereitschaftsabend. Zum Thema Infusionen und Injektionen referierte unser Bereitschaftsarzt Johannes Gorkotte. An den kurzen Theorieteil schloss sich das praktische Üben zum Vorbereiten von Infusionen an. Auch das Aufziehen von verschiedenen Medikamenten in eine Spritze wurde geübt. Dabei gilt es unterschiedliche Techniken bei Brech- und Durchstechampullen zu beachten. Auch das Anfertigen einer Infusionslösung aus einer Trockensubstanz/Pulver erfordert besondere Kenntnisse. Ähnlich wichtig wie das passende Lösungsmittel ist auch die Auswahl des richtigen Mittels zum Anfertigen von Verdünnungen. Neben der richtigen Kennzeichnung von Medikamenten wiederholten die Mitglieder auch verschiedene Applikationsweisen.

Bereitschaftsabend 12-09-2018InfusionenInfusionen 2

4. September 2018

Kinderferienprogramm in Isen 2018

Mit Verbänden, Dreieckstüchern, Rettungsdecken starteten Roman Geisenhof, Katharina Sieker, Conny Cronauer und Philipp Huber (alle Bereitschaft Isen) mit den teilnehmenden Kindern das Programm. Es wurden Erste Hilfe Maßnahmen zunächst vorgeführt und anschließend durften alle selbst ran. Stabile Seitenlagen wurden profimäßig ausgeführt, Druckverbände angelegt und Schlingen geformt.

Anschließend wurde ein Fallbeispiel vorgeführt bei dem die Kinder sich einbringen durften. „Person von Baum gefallen“ lautete das Stichwort und die Kinder retteten die Person mit Schaufeltrage und Vakuummatratze, um sie anschließend gemeinsam in den RTW zu verladen.

Kinderübung 1

2. September 2018

Sanitätsdienst auf dem Internationalen Amadeus-Fußball-Turnier in Erding

Am Samstag, den 01.09.2018, fand im städtisches Fußballstadion von Erding das internationale Fußballgauditurnier statt, das über das Unternehmen Amadeus organisiert wurde. Es nahmen 10 Mannschaften teil, die in jeweils 2 Gruppen aufgeteilt wurden. Eine Mannschaft reiste sogar extra aus Irland an um bei diesem Event dabei zu sein. Das Turnier wird jährlich durchgeführt und ist seit vielen Jahren immer wieder ein großer Erfolg. Die Wetterbedingungen waren allerdings bei 12° nicht besonders spielerfreundlich. Zudem regnete es immer wieder und ein kühler Wind verbesserte das Ganze nicht. Was dafür erfreulich war, dass es außer kleinerer Blessuren, keine schwerwiegenden Verletzungen gab und alle Mannschaften sehr fair agierten. Lediglich ein Spieler blieb im Rasen ohne Fremdeinwirkung hängen und musste humpelnd das Feld verlassen. Am Ende des Turniers gab es noch vor der Siegerehrung einige Worte des Veranstalters und des Bürgermeisters.

24. August 2018

IuK-Übung am 20.08.2018 in Isen

Der Isen-Triathlon hinterließ nicht nur Schweißperlen bei den fiktiven Teilnehmern, sondern auch bei den Helfern der Bereitschaft Isen. Dieser für den IuK-Übungsabend (Information und Kommunikation) konstruierte vermeintlich einfache Sanitätsdienst stellte sich als überaus einsatzreich dar. Die Helfer teilten sich in zwei Gruppen auf und beübten sich in zwei Räumen getrennt anhand eines geskripteten Sanitätsdienstes.
Es handelt sich hier um mehr als eine einfache Funkübung: Es gilt das komplexe Geschehen eines einsatzreichen Sanitätsdienstes abzuarbeiten.

IuK-Übung Bild 1 IuK-Übung Bild 2 IuK-Übung Bild 3

9. August 2018

Vierteljahresplan Kindergruppe

Beginn: 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

Ort: Freizeitheim Isen

Programm Kinderstunde:

 

10.09.2018 Gestalten eines Gruppen T-Shirts
08.10.2018 Erste Hilfe: Verbände
12.11.2018 Rotkreuz-Geschichte/ Erste Hilfe
10.12.2018 Weihnachtsfeier (letzte Stunde in diesem Jahr)

 

Eure Gruppenleiter

Florian und Stephie

NMJB5276

6. August 2018

Bereitschaftsabend in Isen am 09.07.2018

Ehrenamtlich Aktive und Fördermitglieder des Deutschen/Bayrischen Roten Kreuzes genießen aufgrund ihrer Mitgliedschaft den Dienst des Rückholdienstes. Es ist egal, ob der Krankheitsfall im In- oder Ausland eingetreten ist.
Dabei unterstützen wir als Bereitschaft diesen Dienst, zusammen mit den Bereitschaften in Erding und Dorfen teilen wir uns die 24 Stunden-Schichten, um im Ernstfall erreichbar zu sein und eine Rückholung zu organisieren und durchzuführen. Unser Bereitschaftsleiter Roman Geisenhof erklärte das Prinzip und die Einteilung der jeweiligen Ehrenamtlichen.

Als weiteren theoretischen Teil des Abends beschäftigten wir uns mit dem Thema „REBEL“ –> „Handlungsempfehlung für Rettungsdiensteinsätze bei besonderen Einsatzlagen/Terrorlagen“
In Zukunft muss jedes Mitglied eine eintägige Schulung zur genauen Unterweisung besuchen. Grob angeschnitten wurde der Inhalt bereits an diesem Abend. Wie eine Lageinformation auszusehen hat, wie die Kommunikation untereinander ablaufen soll und welche speziellen Utensilien benötigt werden. Zunächst wirkte das Thema sehr abschreckend und brachte eine Unruhe, allerdings soll gezieltes Training genau dieses soweit wie möglich vermeiden.
Aber, wir hoffen dass es nie benötigen wird !

Als praktischer Teil der Stunde erklärte uns Johannes Gorkotte (Bereitschaftsarzt) das Legen eines Guedel und Wendel Tubus und jeder wurde dabei unter seinen Augen exakt geprüft. Anschließend berichtete er uns aus seiner Anästhesie-Erfahrung, wie man am besten eine bewusstlose Person absaugt bzw. wie es im OP gehandhabt wird. An unserer Trainingspuppe übte sich jeder das Wasser im Inneren herauszusaugen.